Robert-Koch-Institut Nachrichten über Infektionskrankheiten und Impfungen

RKI im Einsatz

Die Expertise des Robert Koch-Instituts ist zunehmend auch international gefragt. Mit­arbeiter des RKI be­tei­li­gen sich auf ver­schie­denen Ebenen: Unter an­de­rem helfen sie, die Situ­a­tion in den be­trof­fenen Ländern ein­zu­schätzen, Infi­zierte auf­zu­spüren und Be­kämp­fungs­maß­nahmen zu ko­or­di­nieren. Sie sorgen auch für eine zu­ver­lässige Diag­nostik vor Ort, bauen Labor­kapa­zi­täten auf und schulen Mit­ar­beiter, zum Beispiel in der An­wen­dung per­sön­licher Schutz­aus­rüstung.

Ebolafieber

Informationen zu Infektionen mit Ebolavirus

Ebola-Ausbruchs­bekämpfung in der Demokratischen Republik Kongo im Juni 2018 - ein Erfahrungsbericht

Heute komme ich endlich zum Schreiben und möchte das bisher Geschehene rekapitulieren: Mitte Mai hatte ich auf einen GOARN-Request (Netzwerk zur Aus­bruchs­bekämpfung) der Welt­gesund­heits­organisation (WHO) geantwortet, in dem zur Entsendung von Experten in die Demokratische Republik Kongo (COD) im Rahmen des Ebola­fieber-Ausbruchs in der Provinz Equateur aufgerufen wurde. Da ich bereits mit GOARN und Ärzte ohne Grenzen in vergleichbaren Einsätzen tätig war und mich durch insgesamt einjährige Tätigkeit in COD mich diesem Land verbunden fühle, habe ich mich hieraufhin gemeldet.

Rizin-Intoxikation

Informationen und Links zu Rizin-Intoxikation

Einsendebogen des NRZ Staphylokokken und Enterokokken: für Staphylokokken

Typisierung von S. aureus zur Aufklärung von Infektketten und Lebensmittelinfektionen

Bearbeitung von VRE-/Enterokokken-Isolaten im NRZ

Bearbeitung/Priorisierung von VRE-/Enterokokken-Isolaten zur Aufklärung von Ausbrüchen und Infektketten

Leitfaden zur Erstellung einer Projektskizze

Dieser Leitfaden dient der Ausarbeitung einer Projektskizze zur Beantragung einer Mittelzuwendung durch das Bundesministerium für Gesundheit im Rahmen des Gesamtvorhabens „Aufbau einer Nationalen Diabetes-Surveillance“ am Robert Koch-Institut.

Ausschreibung des Konsiliarlabors für Bordetellen

Epidemiologisches Bulletin 25/2018

Deutsches Elektronisches Melde- und Informationssystem für den Infektionsschutz (DEMIS) – Entwicklungsschritte

Epidemiologisches Bulletin 25/2018

Epidemiologisches Bulletin 25/2018

Deutsches Elektro­ni­sches Melde- und Infor­ma­tions­system für den Infektions­schutz (DEMIS) – Ent­wick­lungs­schritte Ausschreibung des Konsiliar­labors für Bordetellen

Organigramm des Robert Koch-Instituts

Das Organigramm des RKI ist als PDF-Datei abrufbar. Die im Organigramm aufgeführten Bereiche sind verlinkt und können direkt von dort aufgerufen werden.

Die Internationalen Gesundheitsvorschriften der Weltgesundheitsorganisation

Internationale Gesundheitsvorschriften 2005 (IGV); International Health Regulations 2005 (IHR)

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Angebot: wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in, je nach Qualifikation und Erfahrung bis E 14 Aufgabe: u.a. Weiterentwicklung der Krisenpläne und Dokumente zu Ausbruchsuntersuchungen für Infektionskrankheiten, Weiterentwicklung der Konzepte zur Implementierung der IGV sowie des Beschlusses 1082/2013/EU in Deutschland Wir suchen (w/m): Personen mit abgeschlossenem Hochschulstudium (Staatsexamen, Universitätsdiplom, Master) einer Naturwissenschaft, der Humanmedizin, Veterinärmedizin oder eines anderen relevanten Faches (z.B. Public Health, Epidemiologie) Bewerbungsfrist: bis 29.07.2018

Aktuelle Infor­ma­tionen zum Ebolafieber-Aus­bruch in der Demo­kra­tischen Republik Kongo

Seit dem 8.5.2018 ist in der Demokratischen Republik Kongo ein erneuter Ebolafieber-Ausbruch bekannt. Die Fälle stammen aus den 3 Gesundheitsdistrikten in der Provinz Équateur im Westen des Landes, ca. 600 Kilometer Luftlinie von der Hauptstadt Kinshasa entfernt: Bikoro, Iboko und Wangata; Wangata umfasst Teile der Großstadt Mbandaka.

Polio-Laborcontainment: Hintergründe und Kernaussagen

Nicht-Polio-Labore arbeiten möglicher­weise ohne es zu wissen mit Material, das Polioviren enthält. Betroffen sind vor allem Labore, die mit Stuhl, respiratorischen Proben, aber auch Abwasser­proben arbeiten. Dies trifft auf unter­schiedlich spezia­lisierte Labore zu, z.B.: Rotaviren/Noro­viren; Entero­viren; Masern, Influenza und andere respiratorische Viren; enterale Bakterien, Abwasser­testung, Ernährungs­studien.




Druckbare Version