U1: bei Geburt

Diese erste Untersuchung wird meist direkt nach der Geburt durchgeführt. Ein wichtiger Bestandteil ist der sogenannte APGAR-Wert, (so genannt nach der amerikanischen Ärztin Virginia Apgar). Es werden ein und fünf Minuten nach der Geburt jeweils von 0 bis 2 Punkte für 5 verschiedene Aspekte des Allgemeinzustandes des gerade eben Neugeborenen vergeben, und zwar für die Atmung (A), den Puls (P), die Reflexe beim Absaugen (G für "Grimassieren"), die Farbe der Haut (A für englisch "appearance") sowie für den Muskeltonus (R). In Krankenhäusern wird oft auch aus einigen Tropfen Nabelschnurblut der pH-Wert des Blutes und andere Parameter bestimmt, um einen objektiveren Wert für den Zustand des Kindes zu erhalten.






Druckbare Version


unsere Kindervorsorge
U2