Ärztezeitung


Ärztezeitung Aktuelle Nachrichten über Gesundheitspolitik und mehr....

DKG-Präsident: Gaß warnt davor, Patienten "abzustrafen"

DKG-Präsident Dr. Gerald Gaß verteidigt Patienten und lehnt eine Gebühr für die Notaufnahme ab.

Russland: Was wird aus den WM-Stadien?

Russland hat für die WM zwölf hochmoderne Stadien gebaut oder modernisiert. Doch nicht alle haben eine glänzende Zukunft.

Manipulierte Bewertungen: Jameda mahnt Ärzte ab

Getürkte Arztbewertungen fallen doch auf: So meldet jameda, nach eigenen Angaben Deutschlands größte Arztempfehlung, einen weiteren Erfolg im Kampf gegen gekaufte Arztbewertungen.

"Sperminator": Emsiger Samenspender ausgebremst

Er hat schon 34 Kinder gezeugt: Jetzt hat Israel seine Fruchtbarkeitskliniken angewiesen, keine neuen Samenspenden des US-Amerikaners mehr zu verwenden.

Seuchenbehörde ECDC: Bisher 31 Masern-Tote in Europa

Seit Anfang des Jahres sind in der Europäischen Region der WHO 31 Menschen an einer Masern-Infektion gestorben, berichtet die europäische Seuchenbehörde ECDC.

Umfrage: Wissensdefizite in puncto Betäubungsmittelrezept

Mit 68,5 Prozent wissen rund sieben von zehn Deutschen nicht, dass Versandapotheken Rezepte über starke Betäubungsmittel zum Beispiel für Krebspatienten nicht bedienen dürfen und diese nur in Vor-Ort-Apotheken erhältlich sind.

Maskerade: Arzt arbeitete ohne Zulassung

Ein hallescher Arzt, dem die Zulassung entzogen worden war, arbeitete freiberuflich als Betriebsarzt für die Kreisverwaltung, deren Mitarbeiter er impfte. Jetzt flog der Schwindel auf, berichtet die "Mitteldeutsche Zeitung".

Therapie-Monitoring: Ultraschall des Darms ist bei M. Crohn erste Wahl

Der Sonographie zum Therapiemonitoring bei Morbus Crohn muss ein höherer Stellenwert zugeschrieben werden, als bisher, fordern Experten.

Kommentar zur sektorenübergreifenden Versorgung: Blaupause zur rechten Zeit?

Gesundheitsversorgung über die Sektoren hinweg findet in Deutschland bisher nur in Reden oder auf Symposien statt. Vor diesem Hintergrund verdient das Modellprojekt in Baden-Württemberg, bei dem eine umfassende Versorgungsplanung in drei Landkreisen ausgelotet wurde, politische Aufmerksamkeit.

Sektorenübergreifende Versorgung durchgespielt: Alternativszenario voller politischer Sprengkraft

Bei einem Modellprojekt in Baden-Württemberg ist die sektorenübergreifende Versorgung durchgespielt worden. Der Abschlussbericht enthält Empfehlungen, die es in sich haben - und das Konfliktpotenzial deutlich machen.


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken